Dateiablage (Nextcloud)

Das Wichtigste auf einen Blick

Die Dateiablage bietet folgende Möglichkeiten:

  1. Zugang direkt via Schullogin
  2. Ordner anlegen und Dateien hochladen
  3. Dateien für andere freigeben
  4. Aktivitäten zurückverfolgen
  5. Zugriff via Browser und App
  6. Nur unterrichtsrelevante Inhalte einfügen

Wofür wird es genutzt?

Die Dateiablage ist ein Online-Speicherort für unterrichtsrelevante Materialien. Je nach Rechtevergabe können einzelne Personen oder Gruppen auf Ordner und Dateien zugreifen und diese bearbeiten. Auf diese Weise erhalten Lehrkräfte die Möglichkeit, Dateien auch einzusammeln.

Wie funktioniert es?

Die Nutzenden melden sich bei https://schullogin.de an und gelangen zur Übersicht der Dienste in Schullogin. Über den Dienst „Dateiablage“ werden sie automatisch zur Nextcloud weitergeleitet. Am oberen linken Bildschirmrand befindet sich eine Menüleiste, über die sich die wichtigsten Funktionen abrufen lassen: Über den Reiter „Dateien“ können beispielsweise Ordner angelegt und Dateien hoch- und heruntergeladen werden. Überdies lassen sich Freigaben erstellen, sodass Lehrkräfte Inhalte mit den Schülerinnen und Schülern teilen können.

Beispielszenarien

  1. Frau Müller plant den nächsten Elternabend. Da die Einladungen und Tagesordnungen häufig auf dem Weg bis zu den Eltern abhandenkommen, beschließt sie, die wesentlichen Inhalte als PDF-Datei über die Dateiablage zur Verfügung zu stellen. Sie erstellt einen Einladungslink zur Dateiablage und verschickt diesen an die Eltern.
  2. ax und Marie erarbeiten über das Wochenende mit einer Kleingruppe digitale Wandbilder für den Biologieunterricht. Da die Dateien zu groß für den Versand per E-Mail sind, sollen die Schülerinnen und Schüler ihre digitalen Resultate in die Dateiablage laden.

Was ist zu beachten?

Dateien und Ordner können ausschließlich von Lehrkräften für Andere geteilt werden. Grundsätzlich dürfen nur unterrichtsrelevante Inhalte in der Dateiablage abgelegt werden. Nutzenden steht hier 1 GB Speicherplatz zur Verfügung. Bei Bedarf kann dieses Kontingent begründet auf 5 GB erhöht werden.