Vision

Schullogin hat das Ziel, das Management von Benutzerzugängen zu vereinfachen und damit eine Entlastung im Schulalltag und bei der Nutzung digitaler Medien zu erreichen.

  • Nur ein Zugang für alle Plattformen während der gesamten Schullaufbahn
  • Bindung der Accounts an Verwaltungsprozesse in SaxSVS statt extra Nutzerverwaltung in der Schule
  • Anwendungen werden zentral geprüft und altersgemäß bereitgestellt

Die Plattform stellt primär ein Identitätsmanagement (IDM) zur Verfügung, die die Nutzerdaten aus dem zentralen Schulverwaltungsprogramm SaxSVS bezieht, nachdem diese durch die Schule freigegeben wurden. Durch die Nutzung dieser Daten können administrative Prozesse vereinfacht werden, da Datenänderungen automatisiert in IT-Systeme gespiegelt werden.

Zusätzlich zu den IDM-Funktionen stellt Schullogin eine Plattform mit (Web-)Apps (in Form eines Kataloges) zur Verfügung und gewährleistet damit den sicheren Zugang zu landesweiten Diensten.

Derzeit implementiert sind:

  • Anbindung Mailservice von Schullogin
  • Anbindung OPAL Schule
  • Anbindung Moodle vom Sächsischen Bildungsserver

Geplant ist außerdem die Anbindung folgender Dienste:

  • LernSax
  • Zentrale Dateiablage mit Zugriff auf die Dateiablagen anderer Dienste
  • MeSax
  • Onlinewettbewerb Informatik Biber (in Diskussion)

Darüber hinaus kann perspektivisch mit Schullogin der Zugang zur IT-Infrastruktur (Anmeldung im Schulnetz, Anmeldung an Access-Points usw.) in den Bildungseinrichtungen vereinfacht ermöglicht werden.

Die Plattform Schullogin als ein nichtkommerzieller Dienst des Sächsischen Bildungsservers dient also der Vereinfachung des Zugriffs auf bildungsrelevante Angebote des Freistaates Sachsen.

Schullogin ist als Maßnahme in der Digitalisierungsstrategie „Sachsen Digital“ des Freistaates Sachsen fest verankert.

Die Plattform Schullogin befindet sich derzeit im Testbetrieb.