Wissenschaftliche Betrachtung

Schullogin stellt sich vor in LVBS konkret (2022)

In der 18. Ausgabe der LVBS konkret des Lehrerverbands Berufliche Schulen Sachsen e. V. hat Schullogin die Möglichkeit bekommen, sich als zentraler sächsischer Zugangsweg zu digitalen Diensten vorzustellen, die zugrundeliegenden Zielsetzungen und Perspektiven zu erläutern (S. 24-27).

Telekom-Studie (2021)

Im Auftrag der Deutschen Telekom Stiftung hat das Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib) im Jahr 2021 eine Studie mit dem Titel „Digitalisierungsstrategien im föderalen Schulsystem: Lernmanagementsysteme und ihre Betriebsmodelle“ veröffentlicht, in welcher der Umsetzungsstand in den Bundesländern und in ausgewählten Großstädten beschrieben wird. Dabei wurde folgende Grafik für das Land Sachsen entwickelt, in welcher Schullogin in die digitalen Dienste für Schulen in Sachsen eingeordnet ist.

schematische Darstellung, in der Schullogin in die Landschaft der digitalen Dienste für sächsische Schulen eingeordnet wird

IT-Service-Portfolio Sachsen (Stand: Q2/2021), (S. 45)

ifib-Gutachten (2017)

Im Auftrag des SMK und mit Unterstützung von „Sachsen digital“ (SMWA) wurde im Jahr 2017 durch das Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib) ein „Gutachten zur Nutzung digitaler Anwendungen und Werkzeuge zur Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen an Schulen im Freistaat Sachsen“ erstellt.

Das Gutachten zieht folgende Schlussfolgerungen in Bezug auf Schullogin:

  • „Durch die Authentifizierung über Schullogin kann die Zugänglichkeit und Benut-zerfreundlichkeit (nur noch ein Benutzername und Passwort) und damit auch die Informationssicherheit deutlich erhöht werden.“ (S. 56)
  • „Voraussetzung für eine flächendeckende Einführung an allen Schulen ist allerdings eine technische, pädagogische und organisatorische Unterstützung und eine Verbesserung der Internetversorgung sowie der innerschulischen Verkabelung an vielen Schulen. Da Schullogin vor allem webbasierte Anwendungen fokussiert, sind diese Punkte zentral.“ (S. 55)
  • „Für Schulträger bietet Schullogin vor allem die Möglichkeit, bisher vorhandene Dienste zu migrieren. Dies betrifft Benutzerkonten auf Endgeräten und Zugänge zum WLAN, zu eigenen Cloud-Lösungen sowie eigener Stundenplanverwaltung.“ (S. 55)